LUFT

Eine Tanzperformance auf Basis des Atems von Nir de Volff und dem Theater o.N.

Inmitten einer fantasievoll-bizarren Landschaft lassen sich drei Tänzer* von ihrem Atem bewegen. Der Atem ist hörbar. Er ist Rhythmus. Er ist Gefühl. Er ist Freiheit.

Was passiert mit der Luft, wenn wir einatmen?
Und was, wenn der Atem wegbleibt?

In der Tanzperformance „Luft“ erspürt der israelische Choreograph Nir de Volff mit drei Tänzern die Möglichkeiten über den Atem mit anderen (und mit sich selbst) in Kontakt zu gehen. In den unkonventionellen Kostümen der Künstlerin Moran Sanderovich probieren die Tänzer ihre Puste aus, halten den Atem an, lassen sich von seiner Kraft in schwungvolle Bewegung versetzen und gehen – immer auf der Suche nach der inneren Freiheit – durch ein Wechselbad der Gefühle.

Denn die Atmung ist die Basis von allem: Sie erfüllt uns mit Kraft und Energie und unsere Freude, unser Glück gehen durch unsere Brust. Unsere emotionale Schwere beklemmt uns und lässt unseren Körper eng und begrenzt wirken. Und dann wieder spüren wir über unseren Atem unsere Freiheit und innere Weite.

Welche Vorstellung hast du von der Freiheit?

Zwei Jahre Pandemie haben uns alle und vor allem die Kinder geprägt. Luft erschien uns gefährlich, wurde gefiltert und hinter Masken versteckt. Dass Atem Freiheit schenkt, geriet in Vergessenheit. Nir de Volff bezieht sich mit „Luft“ auf diese Erfahrung und inszeniert Menschen, die frei und spielerisch, laut und leise, schnell und langsam, kraftvoll und mit Wumms auf der Bühne atmen.

Luft ist die erste Arbeit des Choreografen Nir de Volff für junges Publikum. Er trat nach zahlreichen erfolgreichen Arbeiten für Theater wie die Schaubühne, das Gorki oder das Thalia Theater Hamburg mit dem Wunsch an das Theater o.N. heran, gemeinsam ein Theaterstück für Kinder zu entwickeln. Die Choreografie und der Bewegungskern für „Luft“ basieren auf seiner Bewegungsmethode BBM – Breathing Bodies Movement, die auf den menschlichen Körper und sein Atemsystem als Motor für Tanzbewegungen fokussiert. Anders als sonst ist in „Luft“ dieser Bewegungsarbeit, die aus Atmung entsteht, kein Text zur Seite gestellt, der Nir de Volffs bisherige Bühnenarbeiten häufig bestimmte.

Konzept/Choreographie Nir de Volff/Total Brutal Performance Medhat Aldaabl, Mouafak Aldoabl, Renan Manhães Kostüm Moran Sanderovich Musik Daniel Benyamin Künstlerische Projektleitung/ Dramaturgie Vera Strobel | Produktionsleitung: Lena Schwartz

PREMIERE                   2. März 2023, 10 Uhr
SPIELTERMINE            3.März 2023, 10 Uhr; 4.+ 5. März 2023, 16 Uhr
ORT                             Dock 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin
INFOS UNTER             www.theater-on.de | https://dock11-berlin.de | http://totalbrutal.net
PREISE                         Kinder: 6,- € | Erwachsene: 11,- € | ermäßigter Eintritt:8,- €
                                    Spendentickets 15,- € oder 20,- €
TICKETS UNTER          https://www.theater-on.de/tickets-servic/onlinevorverkauf                                   
                                    Kitas/Schulen: Maria Hetzer, maria@theater-on.de
ALTERSEMPFEHLUNG   für alle – ab 3!

LUFT ist eine Produktion des Theater o.N., gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin.