Kleines Stück Himmel

Musiktheater für alle von 2 bis 4 Jahren von Nuria Núñez Hierro und Ania Michaelis
Uraufführung am 19. März 2016 in der Tischlerei

Das kleinste Berliner Theater und das größte Haus in der Stadt tun sich zusammen: Für die Produktion KLEINES STÜCK HIMMEL kooperiert das im Prenzlauer Berg beheimatete Theater o.N. mit der Deutschen Oper Berlin. Zur Premiere gelangt in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin eine Produktion für eine besondere Zielgruppe. Anknüpfend an den großen Erfolg der „Babykonzerte“ in der Tischlerei entsteht nun ein szenisches Musiktheater für die Jüngsten: ein Stück für Kinder ab zwei Jahren über die Frage nach (kultureller) Andersartigkeit und den Wert der Freundschaft.

Johanna lebt allein. Sie ist froh, ihr fehlt es an nichts, bis sie den Vogel Pattie trifft, der aus dem Nest gefallen ist. Sein Flügel ist gebrochen, doch er kann immer noch wunderbar singen. Johanna versucht, Pattie froh zu machen. Sie tanzt für ihn. Sie kocht für ihn, und der Vogel vergisst seine Schmerzen. Der Flügel heilt. Pattie fliegt wieder fort. Doch zuvor schenkt er Johanna ein kleines Stück Himmel.

Das Theater für die ganz kleinen Kinder ist ein noch junger Bestandteil kultureller Bildung in Deutschland. Startschuss war im Jahr 2006 das Pilotprojekt „Theater von Anfang an“ des Kinder- und Jugendtheaterzentrums Deutschland. Es folgten – zumeist an Schauspielhäusern und in der Freien Szene – zahlreiche Projekte und eine dynamische Entwicklung des Theaters für die Jüngsten, nicht zuletzt auch im Kontext der vehement geführten bildungspolitischen Debatte über Erziehung und Bildung in der frühen Kindheit. Damit wurde erstmals auch kleinen Kindern die Teilnahme an Kultur im öffentlichen Raum eröffnet.

Für das Musiktheater KLEINES STÜCK HIMMEL arbeitet die Berliner Regisseurin Ania Michaelis – ehemalige Künstlerische Leiterin des Theaters o.N. und eine der renommiertesten Expertinnen im Bereich des Theaters für ganz kleine Kinder – zusammen mit der jungen spanischen Komponistin Nuria Núñez Hierro, die zuletzt bei Elena Mendoza und Iris ter Schiphorst an der Universität der Künste Berlin studierte. Das Theater für die Jüngsten verstehen beide Künstlerinnen als Herausforderung, eine szenische und musikalische Sprache zu entwickeln, die elementar ist und ohne Vorwissen und Theatererfahrung verstanden werden kann. Die großen Themen und Fragen sind dennoch nicht ausgeschlossen – im Gegenteil: „Kinder sind Experten in Sachen Komplexität, weil sie unvoreingenommen wahrnehmen“, so Ania Michaelis. In diesem Sinne lädt KLEINES STÜCK HIMMEL nicht nur mehrere Generationen, sondern auch Menschen mit unterschiedlichen sprach¬lichen oder kulturellem Hintergrund ein zu einem gemeinsamen Erleben von Kunst – zwischen Oper, Schauspiel, Performance und Konzert.

Uraufführung am 19. März 2016 in der Tischlerei
Weitere Vorstellungen: 20., 22., 23., 24., 26., 27. März 2016 in der Tischlerei
22., 23., 27. und 28. Mai 2016 im Theater o.N.
Dauer ca. 35. Minuten

Theater o.N. | Kollwitzstraße 53 | 10405 Berlin | U-Bhf Senefelder Platz
Karten | Erwachsene 7 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder  5 Euro | | Gruppen 4€ mit JKS-Gutschein
Reservierung |030 440 92 14 | karten@theater-on.com

Deutsche Oper Berlin| Richard-Wagner-Straße/Ecke Zillestraße| 10627 Berlin
Karten| 16-8 Euro Reservierung | 030-34384343 | www.deutscheoperberlin.de

Inszenierung: Ania Michaelis | Ausstattung: Tina Schulle | Dramaturgie: Dorothea Hartmann | Projektleitung Theater o.N.: Dagmar Domrös | (Musik)theaterpädagogik: Cindy Ehrlichmann, Tamara Schmidt | Tenor: Peter Maus| Schauspielerin: Minouche Petrusch| Klarinette: Florian Bergmann

Auftragswerk der Deutschen Oper Berlin und des Theater o. N., in Koproduktion mit den Wuppertaler Bühnen. Mit freundlicher Unterstützung der Aventis Foundation. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Die Produktion wird musiktheaterpädagogisch begleitet in Zusammenarbeit mit Studierenden der Universität der Künste Berlin.